Jetzt Rad fahren - der KARL-Podcast

Jetzt Rad fahren - der KARL-Podcast

Alles übers Radfahren in der Stadt und auf dem Land

Wie bringe ich meinem Kind das Fahrradfahren bei, Herr Pagel?

Wie bringe ich meinem Kind das Fahrradfahren bei, Herr Pagel?

Alle von uns, die mit einem Fahrrad durch die Welt radeln, haben das Radfahren irgendwann mal gelernt. Das Balancieren, das Lenken, das Bremsen, das nicht-permanent-auf-die-eigenen-Füße-gucken-statt-nach-vorn und das Aufeinander-Acht-Geben im Straßenverkehr. Das war bei den meisten von uns allerdings so früh, dass wir uns kaum noch daran erinnern.

Deswegen haben wir uns Thorsten Pagel eingeladen. Thorsten lebt in Hamburg und hat als Polizist über 15 Jahre lang anderen das Fahrradfahren beigebracht. Von 2006 bis Mai 2022 war dafür als Polizeiverkehrslehrer an mehreren Schulen unterwegs.

Wenn also jemand weiß, ob Stützräder eine gute Idee sind, wie man Kindern Verkehrsregeln so erklärt, dass sie sich die Regeln auch merken – und was am allerwichtigsten ist beim Radfahrunterricht, dann ist das Thorsten.

Also: Setzt den Helm auf – und macht euch bereit. Denn wir treten jetzt ordentlich in die Pedale mit: Thorsten Pagel.

Wie sieht ein Leben als Profiabenteurer aus, Herr Deichmann?

Es gibt ja Berufe, die sind anders als die anderen. Astronautin oder Tiefseeforscher. Tierpräparatorin oder Glückskekstexter.

Auch Jonas Deichmann hat einen ziemlich außergewöhnlichen Beruf. Der 35-jährige Stuttgarter ist Profiabenteurer. Seine Spezialität sind lange Fahrradtouren. Und mit lang meine ich lang. 2017 ist er 16.000 km durch Eurasien gefahren, ein Jahr später 23.000 allein entlang der Panamericana und 2019 dann 18.000 km vom Nordkap nach Kapstadt – in nur 72 Tagen.

Bei seinem bislang größten Projekt ging es Jonas allerdings nicht um Tempo – sondern um Strecke. Er hat als erst Mensch einen Triathlon um die Welt absolviert – und saß dafür selbstverständlich auch lange im Sattel. Um genau zu sein: 21.600 km.

In dieser Folge erfahrt ihr, wie so ein Leben als Profiabenteurer eigentlich aussieht, welche Tipps Jonas hat, um den inneren Schweinehund zu überwinden und ob seine vielen Expeditionen auch ein Stück weit Flucht sind vor einem normalen Alltag.

Also: Setzt den Helm auf – und macht euch bereit. Denn wir treten jetzt ordentlich in die Pedale mit: Jonas Deichmann.

Mehr Informationen zum Projekt, Film und Buch von Jonas findet ihr auf:
https://www.jonasdeichmann-film.com/
https://www.lehmanns.de/shop/reisen/54959920-9783846408018-das-limit-bin-nur-ich

Wie radelt es sich so quer durch Afrika, Brigitta Varadinek?

Was war das bislang größte Abenteuer eures Lebens? Schon mal an eine Radtour gedacht? Also eine richtig lange Radtour? Die Berlinerin Brigitta Varadinek hat sich genau das getraut. Sie ist knapp 7000 Kilometer quer durch Afrika gefahren – von Kairo bis nach Kapstadt. In dieser Episode des Karl-Podcasts berichtet sie von den Höhen und den Tiefen dieser außergewöhnlichen Reise, von Zweifeln vor dem Start und der Bundesliga als Kommunikationsmittel.

Also: Setzt den Helm auf – und macht euch bereit. Denn wir treten jetzt ordentlich in die Pedale mit: Brigitta Varadinek.

Ist die Critical Mass noch relevant, Frau Haberer?

Das unorganisierte, hierarchielose Protest-Format wurde 1992 in San Francisco gegründet. Und verbreitete sich innerhalb weniger Jahre rund um den Globus. Doch wie viel Protest und wie viel fahrradaktivistisches Potenzial stecken heute, 30 Jahre nach der Gründung, noch in der CM? Kirsten Haberer ist Fahrradaktivistin in Wuppertal und blickt mit gemischten Gefühlen auf die Critical Mass. Wie ihr Urteil ausfällt und welchen Alternativen sie selbst nachgeht, das erfahrt ihr in dieser Karl-Episode.

Also: Setzt den Helm auf – und macht euch bereit. Denn wir treten jetzt ordentlich in die Pedale mit: Kirsten Haberer.
.

Warum radeln Sie mit einer Violine auf dem Rücken, Franziska Strohmayr?

Habt ihr euch schon mal gefragt, was Fahrradfahren und klassische Musik eigentlich gemeinsam haben? Bei dem Einen, da geht es ja ums Feingeistige, ums Edle und Zarte. Und bei dem anderen, gerade wenn man an Langstreckentouren denkt, da geht es oft um Schweiß, Dreck und Staub.

Wie lebt es sich als Radfahrer in Berlin, Matthias Matschke?

Wenn ihr lieber lacht als vor dem Bildschirm auf Mordermittlung zu gehen, ist euch Matthias vielleicht in der heute show begegnet, bei Sketch History oder an der Seite von Anke Engelke in Ladykracher.

Matthias steht aber nicht nur gern vor der Kamera, sondern sitzt auch gern im Sattel. Und das seit Jahrzehnten fast jeden Tag.
Was das in Berlin bedeutet, wo Matthias seit knapp 30 Jahren lebt, wird er uns in dieser Episode ausführlich berichten. Wir sprechen über die Ignoranz von Autofahrern, Mobilität im Fernsehen, einer Wiedergeburt als Verkehrspolizist und peinliche Radtouren mit seinem Vater. Außerdem wollte ich wissen, warum er sich Ende letzten Jahres ein Lastenrad gekauft hat.

Also: Setzt den Helm auf – und macht euch bereit. Denn wir treten jetzt ordentlich in die Pedale mit: Matthias Matschke

BONUS: Eurobike 2022, Teil 4/4

Eurobike-Dauergast Sebastian und Eurobike-Neuling Lukas blicken zusammen auf drei Messetage zurück. Zu den Highlights zählen superleichte Rennradpedale, eine Hose aus dem 3D-Drucker und Carbo-Bike unter 16 kg!

BONUS: Eurobike 2022, Teil 3/4

Georg, Lukas und Sebastian diskutieren das Thema Nachhaltigkeit in der Bike-Branche. Und wir halten Ausschau nach Newcomer-Marken auf der Eurobike.

BONUS: Eurobike 2022, Teil 2/4

Ein ABS-System für E-Bikes, eine neue elektronische Rennradschaltung, neue Motoren für E-MTBs - das sind die großen Neuheiten nach dem ersten Tag Eurobike 2022!